weiterempfehlen

Share on whatsapp
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Foto: /Journal of Anthropological Archaeology

In einem Sandsteinfelsen, vor wahrscheinlich mehr als 8.000 Jahren gehauen, wird ein Jäger, begleitet von 13 Hunden und ausgerüstet mit Pfeil und Bogen dargestellt. Zwei davon werden durch das, was wir heute als Leine bezeichnen würden, vom Hals des Hundes an der Taille des Jägers gebunden.


In einer hügeligen Region im Nordwesten Saudi-Arabiens, am Rande eines vergangenen Flusses, wurde die bis jetzt älteste Darstellung domestizierter Hunde gefunden.

Vermutlich die ersten Hunde mit angelegter Leine!

Fundstelle_leine_hundFoto: /Journal of Anthropological Archaeology

Vor etwa 10.000 Jahren haben unsere Vorfahren, Jäger und Sammler, diese Region besiedelt. Ca. 2.000 bis 3.000 Jahre später entwickelten sich die Völker zu Hirten weiter. Aus dieser Zeit stammen bereits bekannte Bilder von Rindern, Schafen und Ziegen. Nach den neusten Erkenntnissen anscheinend aber auch die ersten Bilder der frühen Jagdhunde.

Knapp 350 Hunde wurden bis jetzt gezählt. Alle sind mittelgroß, mit hochgestochenen Ohren, kurzen Schnauzen und gekräuselten Schwanzspitzen. Die Felsenmalereien zeigen, wie sie den Menschen bei der Jagd unterstützen und gezielt in den Hals oder Bauch von Steinböcken und Gazellen beißen.

erster_hunde_leineFoto: /Journal of Anthropological Archaeologyunde

Bei den meisten Malereien sind die Hunde an einen Menschen angebunden, der mit Pfeil und Bogen bewaffnet ist. Die Jäger können die Leine benutzt haben, um wertvolle Spürhunde nahe an sich und somit geschützt zu halten, oder um neue Hunde an die Nähe des Menschen zu gewöhnen und auszubilden. Da sich die Jäger ihre Begleiter an die Taille gebunden haben, konnten sie weiterhin problemlos Waffen zur Jagd einsetzen.

Die Leine hat eine ganz besondere Bedeutung, sie deutet nämlich darauf hin, dass die Menschheit tausende Jahre früher, als bisher angenommen, Hunde zu ihren Zwecken ausbilden konnten.

erster_hund_jagdFoto: /Journal of Anthropological Archaeologyunde

Auch wenn die Linien in den Gravuren symbolisch sein könnten und in Wirklichkeit keine Leine darstellt, ist eindeutig daraus abzuleiten, dass die Bindung zwischen Mensch und Hund sehr stark ist. Die Künstler scheinen Hunde dargestellt zu haben, die sie tatsächlich kannten. Die Zeichnungen weisen z.B. spezifische Fellmuster, eine unterschiedliche Körperhaltung und Geschlechter auf.

Die entdeckten Höhlenmalereien zeigen Hunde, die dem heutigen Kanaan-Hund sehr ähneln. Eine verwilderte Rasse, die hauptsächlich in den Wüsten des Nahen Ostens zu finden ist.

erster_hund_kanaanFoto: /M.Guagnin et al., Journal of Anthropological Archaeology

Das könnte darauf hinweisen, dass die Menschen Hunde züchteten, die sich bereits an die Jagd in der Wüste angepasst hatten. Eine weitere Theorie ist, dass sie aus dem arabischen Wolf domestiziert wurden, lange nachdem Hunde anderswo an den Menschen gewöhnt wurden, was Schätzungsweise 15.000 bis 30.000 Jahre vorher geschah.

Das Alters der Bilder muss noch bestätigt werden, doch die Darstellung der vermutlich ersten eingesetzten Leine für Hunde sind mit Abstand die ältesten die es je gab. Der Frühste bisher bekannte Einsatz der Leine stammt von einem Wandbild aus Ägypten, das vor etwa 5500 Jahren gezeichnet worden war.

Weitere Beiträge

Alles
Was kostet mich ein Hund

Wie viel kostet ein Hund jährlich ?

19. Februar 2018

Du spielst mit dem Gedanken dir einen Hund anzulegen? Einer der ersten und wichtigsten Fragen “wie viel kostet...

Passt ein Hund zu mir

Passt ein Hund zu mir ?

9. Februar 2018

Du möchtest dir einen Hund zulegen und bist dir nicht ganz sicher: Passt ein Hund zu mir ? In...

The Kennel Club

The Kennel Club: Alles zum weltweit ältestes Dachverband

8. Januar 2018

The Kennel Club, kurz KC, ist der weltweit älteste Dachverband für Hundezüchtvereine. Der britische Verband ist der größte...

VDH - joehawkins

VDH: Alles zum Verband für das Deutsche Hundewesen

18. Dezember 2017

Der Verband für das Deutsche Hundewesen, kurz VDH, ist die führende Interessenvertretung aller Hundebesitzer in Deutschland. Der größte...